Leadership and Change (Management)


Der Management-Master Leadership and Change bietet eine Antwort auf eine der größten Herausforderungen moderner Organisationen: die kompetente Führung von Veränderungsprozessen. Bei dem Aufbau dieser Schlüsselkompetenzen für Führungskräfte werden die wichtigsten Gestaltungsbereiche wissenschaftlich fundiert und umsetzungsorientiert erarbeitet.  



Der Studiengang richtet sich an zwei Zielgruppen

  • an Führungskräfte auf allen Ebenen, die mit der Gestaltung von Transformations- / Veränderungsprozessen in ihrer Organisation betraut sind
  • an Expert*innen in und außerhalb von Organisationen, die an der Gestaltung von Transformations- / Veränderungsprozessen entscheidend mitwirken sollen


Diese Zielgruppen, die aktiv an Veränderungen in Organisationen mitwirken oder in absehbarer Zeit mitwirken sollen, erwerben in dem Master fundierte Qualifikationen, die sie unmittelbar nutzen können. Da es absehbar ist, dass Unternehmen / Organisationen in den nächsten Jahren weiterhin vor umfassende Transformationsanforderungen gestellt werden, bietet der Master in Leadership and Change den Fach- und Führungskräften eine wesentliche Wissens- und Handlungsbasis, um die Herausforderungen effektiv bewältigen zu können.    

Zielsetzung und Konzeption

Die dynamischen Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft zwingen die Unternehmen / Organisationen zu ständigen Anpassungsleistungen.

Führungskräfte müssen diese Veränderungsbedarfe erkennen und mit ihren Mitarbeiter*innen effektiv beantworten. Um diese notwendige Veränderungsarbeit leisten zu können, müssen Führungskräfte hinreichende Kompetenzen in fünf Bereichen aufbauen:

  •     Erkennen von Marktentwicklungen,
  •     Entwicklung von Organisationen,
  •     Entwicklung von Teams
  •     Entwicklung von Individuen
  •     Anpassungsfähigkeit von Führungs-Mindsets und -Praktiken


Der Management-Master in Leadership and Change greift diese Entwicklungsherausforderungen in einer praxisorientierten Studienkonzeption auf. Die Entwicklung der Teilnehmer*innen findet in einer Kombination von wissenschaftlicher Fundierung und systematischem Praxistransfer statt. Die hierzu eingesetzte Konzeption des Projekt-Kompetenz-Studiums hat sich über Jahre bewährt und wurde vom IEC mit innovativen Methoden angereichert.
Die Studierenden arbeiten neben den Studienthemen, die sie mit den notwendigen Kompetenzen für die Transformationsarbeit ausstatten, an ihren Unternehmensprojekten.

Das sogenannte Transferprojekt verbindet die Studieninhalte mit den Unternehmensinteressen und den praktischen beruflichen Interessen der Studierenden. Die Bearbeitung des Transferprojekts wird von einem zertifizierten Projekt-Coach begleitet. Dadurch ist sichergestellt, dass jeder Studierende seine individuellen Transfer- und Entwicklungsfragen nicht nur in den Studienmodulen, sondern auch in den Zeiten zwischen den Modulen kompetent diskutieren kann.

Weiter wird der Austausch über die Studieninhalte zwischen den Studierenden in den Präsenzmodulen und auf der leistungsfähigen Lernplattform gefördert. Daneben bietet die Lernplattform multimediale Materialien zu den Studieninhalten, den Zugang zu wissenschaftlichen Bibliotheken sowie Buchzusammenfassungen zu den Führungs- und Managementthemen des Studiengangs.

Nicht zuletzt ist die Studienphilosophie des IEC das Fundament der oben beschriebenen Architektur:

Wir verstehen uns als Partner für Ihre Entwicklungsziele und die Ziele der projektgebenden Unternehmen. Wir bieten eine faire und offene Entwicklungsatmosphäre, die wir als wichtige Voraussetzung für Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung sehen. 

Modulstruktur

  1. Einführung und Methoden
    Leadership / Transformational Leadership
    Transformationen in Wirtschaft und Gesellschaft
    Nachhaltigkeit
    Wissenschaftliches Arbeiten & Transferprojekt

  2. Sich selbst und andere führen
    Effizienz, Effektivität und Veränderung
    Werte und Integrität
    Prioritäten, Performance
    Stärkenorientierter Ansatz
    Führung von Industrie-, Service- und Wissensarbeitern
    Personal- und Organisationsentwicklung

  3. Führen einer Organisation
    Wesentliche Steuerungshebel zur Führung einer Organisation
    Wirkung auf das Organisationsumfeld
    Organisatorische Ergebnisse
    Veränderungsfähige Organisation

  4. Analytisches Mindset und Praktiken
    Informationsmanagement
    Markt-basierter Ansatz und Ressourcen-basierter Ansatz
    Lifecycle Management
    Organisationale Wirkungsfaktoren

  5. Zielorientiertes Mindset und Praktiken
    Psychologie der Zielorientierung, Selbstkontrolle und Motivation
    Systemansatz der Führung mit Zielen
    Ziele und individuelle Führung

  6. Innovationsorientiertes Mindset und Praktiken
    Innovation und Leadership
    Kreativität
    Innovation, Lernen und Veränderung

  7. Netzwerkorientiertes Mindset und Praktiken
    Netzwerkanalyse
    Führung von Netzwerken
    Virtuelle Technologien und Führung

  8. Weltgewandtes Mindset und Praktiken
    Internationalisierung und Führung
    Führung in zentralisierten und dezentralisierten Organisationen
    Diversity Management

  9. Aktionsorientiertes Mindset und Praktiken
    Entscheidungsfindung
    Implementierung
    Führung von Veränderung und Transformation

  10. Master Thesis

Studienaufbau und -ablauf

Das zweijährige Studium umfasst 9 Module mit insgesamt 90 ECTS. Bei Bedarf können über staatlich anerkannte Ergänzungsmodule oder Zertifikatsprogramme bis zu 30 weitere ECTS-Punkte erworben werden.

Es wird der international anerkannte akademische Master-Titel verliehen.   

Der Aufbau des Studiums ist an den Bedürfnissen von Berufstätigen ausgerichtet. Sie studieren neben ihrer beruflichen Tätigkeit in einer Kombination aus Selbstlernphasen und Präsenzmodulen.

Der Ablauf des Studiums folgt der modularen Struktur.


Organisatorisches und Zulassung

Starttermin: November 2017 (Der Studiengang wird ausschließlich in englischer Sprache angeboten; die Prüfungsleistungen und Thesis können auf deutsch absolviert werden)
Studienort: Berlin

Die Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist ein anerkannter akademischer Abschluss einer Hochschule oder Fachhochschule. Grundsätzlich erfolgt die Aufnahme nach der Qualifikation, der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung und den Zulassungsinterviews.


Bewerbungsunterlagen an:

Steinbeis-Hochschule Berlin
Institute of Executive Capabilities (IEC)
Gürtelstraße 29A / 30
10247 Berlin
Individuelle Beratung:

Study & Program Services
Telefon: (030) 9700 - 2450
E-Mail: studymanagement@steinbeis-iec.de

Jetzt bewerben
Mehr Informationen anfragen 

Studiengebühren

In den Studiengebühren sind die Lehrmaterialien in den Modulen, die elektronische Lernplattform, die Online-Bibliothek, die Coaching-Prozesse zum Transferprojekt, die Prüfungen und der Zugang zur IEC-Alumni-Organisation enthalten.

Sie können die Studiengebühren als Gesamtsumme, in vier Raten, oder monatlich zahlen. Die Studiengebühren betragen nach diesen Modi:

1. Zahlung vorweg: 14.700 €

2. Vier Raten zu jeweils: 3.710 €

3. Monatliche Raten zu jeweils: 622 €

Für die Verwaltungs- und Einschreibeprozesse fällt einmalig eine Gebühr in Höhe von 250 € an, zahlbar 14 Tage vor Studienbeginn. Die Studiengebühren können in der Regel steuerlich geltend gemacht werden. Weitere Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier.  

Downloads

In den angefügten Downloads finden Sie differenzierte Informationen, die Ihre Entscheidung für ein Studium am IEC erleichtern werden.